AGB

1. Allgemeines zu benningstudios

benningstudios ist ein Privatunternehmen, das von Benning Christoph betrieben wird und verschiedene Dienstleistungen - (Video/Media/Homepages/Luftfahrt) - anbietet, sowie gelegentlich Dienstleistungen von Dritten in Anspruch nimmt (freiberufliche Videografen etc.).

Im Folgenden werden die verschiedenen Konditionen und Bedingungen, sowie Vertragsbindungen der einzelnen Bereiche (Videos / Homepages) beschrieben.

2. Video

2.1 Auftragnehmerpflichten

Wenn benningstudios mit der Anfertigung von einem Video beauftragt wird, das heißt der Auftraggeber nimmt eines der von benningstudios angebotenen Pakete/Angebote in Anspruch, verpflichtet sich benningstudios alle Leistungen wie im Vertrag bzw. mit dem voran gegangenen Angebot/Briefing einzuhalten. Sollten dennoch unvorhergesehene, technische oder andere Probleme während des Drehs auftreten, etwa durch schlechtes Wetter, unzureichende Informationen oder keine Programänderungen erhalten durch den Auftraggeber, etc., kann es in Extremfällen zu Ausfall oder teilweiser Ausfall der Dienstleistung kommen. In diesem Falle ist der Vertrag nicht mehr geltend und dem Auftraggeber wird, bis auf bereits angefallene Kosten, wie z.B. Anfahrt, Leihgeräte, Ausfallgebühr ( maximal 60% des Angebotes je nach Gewichtung ) nichts in Rechnung gestellt. Der Auftraggeber hat in dem oben genannten Falle auch keinen Anspruch mehr auf Beendigung des Filmauftrages oder andere Ansprüche kann jedoch das Rohmaterial, so weit vorhanden, erhalten.

2.2 Auftraggeberpflichten

Dem Auftraggeber wird vor Beginn des Auftrages ein schriftlicher Fragebogen gestellt, der sorgfältig auszufüllen ist und spätestens zwei Wochen vor Auftragsbeginn an benningstudios zu übermitteln gilt. Dieses Formular dient lediglich dazu, um alle wichtigen Details, wie Adressen der Drehorte, Termine etc. zu klären und gegebenenfalls ein Briefing für das Team zu erstellen, so dass das gesamte Team den Überblick hat was zu beachten gilt.

Der Auftraggeber hat dafür Sorge zu leisten, dass das Filmteam bei einem Videodreh verpflegt wird (mit einer warmen oder kalten Mahlzeit und ausreichend Getränke).

Ebenso verantwortlich ist der Auftraggeber, dass die Bereiche frei zugänglich gemacht werden für die Kamerateams, wo diese es für nötig halten, um die korrekten Filmeinstellungen zu erhalten. Wenn Drehgenehmigungen erforderlich sind, sollten diese vom Auftraggeber mindestens eine Woche vor Drehbeginn in schriftlicher Form an benningstudios übermittelt werden, in jedem Fall sollten aber die Drehorte / Locations und deren Besitzer/Betreiber vorher über den Videodreh informiert werden, dies bezieht sich insbesondere auf Hochzeitsvideos für die Kirchen, sowie in öffentlich Gebäuden. Auch für Image- & Werbefilme muss der Auftraggeber dafür Sorge tragen, dass keine Markenrechte oder andere Rechte verletzt werden.

2.3 Copyrights und Urheberrechte

benningstudios verfügt über die Urheberrechte gemäß §7 UrhG von Film- und Videowerken. Das Vorführen auf dem eigenen Fernseher oder Laptop der erhaltenen Videos für private Zwecke ist dem Auftraggeber gestattet, jedoch für kommerzielle Nutzung oder öffentlicher Ausstrahlung im Internet, Fernsehen oder Kino, muss der Auftraggeber schriftlich die Erlaubnis und die Rechtsabtretung von benningstudios einholen. Das Kopieren oder Vervielfältigen der Videos ist grundsätzlich untersagt und bedarf ausschließlich einer schriftlichen Genehmigung von benningstudios.

benningstudios hat in jedem Fall das Recht, die Videodateien für eigene Werbezwecken zu nutzen, selbst wenn die Urheberrechte schriftlich, auch entgeltlich zur kommerziellen Nutzung, an den Auftraggeber freigegeben wurden.

2.4 Datenschutz

Alle Kontaktdaten und Daten die in dem Videofragebogen genannt werden, werden von benningstudios vertraulich behandelt und dienen nur für die Abwicklung des Auftrages. Es werden keine Daten an Dritte weitergegeben, es sei denn es ist von Nöten wie z.B. einem externen Kameramann der dazu gebucht wurde, zu informieren über die Kontaktdaten und Adressen der Videodrehorte und Termine.

2.5 Änderungen

Nach der Bearbeitung, dem Schnitt im Studio, wird eine Betaversion, also ein Vorschauvideo mit geringerer Qualität, dem Auftraggeber zur Kontrolle freigestellt, anschließend kann der Auftraggeber noch einmal Änderungswünsche äußern.

Nach Abschluss der Postproduktion, das ist bei Filmübergabe an den Auftraggeber (= Vertragserfüllung) werden von benningstudios weitere Änderungen nur noch mit einer Nachbearbeitungsgebühr – je nach Aufwand angenommen.

2.6 Gewährleistung / Haftung

Sollte es trotz vorab informierten Besprechungen zu kurzfristigen Änderungen oder fehlender Informationen des Programms kommen oder durch Behinderungen beim Videodreh durch z.B. Security-Personal, betrunkene Personen oder ähnlichem, kann es zu verzögerten oder gar fehlenden Video- und Bildmaterial kommen, sodass wichtige Teile unter Umständen fehlen, so nimmt benningstudios bewusst Abstand und gewährt keinerlei Einsprüche und nimmt auch keine Abzüge des vereinbarten Preises in Kauf.

2.7 Zahlungsweise

Nach Abschluss des Auftrages wird dem Auftraggeber eine Rechnung gestellt, die er bis zu 14 Tage nach Erhalt auf das angegebene Konto von benningstudios zu überweisen hat.

3. Homepages

3.1 Auftraggeberpflicht

Für eine zügige Gestaltung der Internetseite ist es wichtig, dass alle nötigen Dateien zum vereinbarten Zeitpunkt an benningstudios weitergegeben werden. Der Auftraggeber muss sich darum kümmern, dass der Auftragnehmer Zugang zu den gewünschten Daten bekommt, da sonst zeitliche Verzögerungen entstehen können.

3.2 Auftragnehmerpflicht

benningstudios verpflichtet sich, nach Vertragsabschluss mit dem Auftraggeber, dem Angebot wie beschrieben im Auftrag (schriftlich) nachzukommen.

benningstudios hält sich das Recht vor, bei technischen Problemen (Serverausfall, o.Ä.) den vereinbarten Zeitraum / Termin für die Übergabe zu verzögern.

3.3 Umtausch- und Rückgaberechte

Der Auftraggeber bestätigt bei Annahme (=Unterzeichnung) des Vertrags, dass er sich ausführlich über das Produkt, also das Angebot und den Inhalt des gewünschten Pakets informiert hat und somit auch keinerlei Rechte auf Umtausch oder Rückgabe beziehen kann.

3.4 Urheber- und Nutzungsrechte

Das Urheberrecht liegt bei benningstudios und wird mit Abschluss des Auftrages (=Zahlungseingang) an den Auftraggeber in schriftlicher Form übertragen. benningstudios hält sich das Recht vor, die erstellte Homepage für eigene Werbezwecke zu verwenden, was so viel bedeutet wie, die Veröffentlichung der Homepage auf der Firmeneigenen Homepage von benningstudios oder/und anderen Internetplattformen.

3.5 Änderungen / Korrekturen

Während der Entwurf-Phase wird es immer wieder Entwurfsproben geben, sodass der Auftraggeber immer die Möglichkeit hat etwas zu Ändern. Vor Abschluss des Auftrags wird die Homepage auf einer Subdomain präsentiert, hier kann der Kunde nochmals über die Homepage schauen und letzte Änderungswünsche äußern. Ist das Projekt, also der Auftrag erst einmal abgeschlossen, sind zwar immer Änderungen jederzeit möglich, jedoch wenn es keine technischen Mängel sind, immer kostenpflichtig.

3.6 Datenaustausch / Datenschutz

Dem Auftraggeber sowie dem Auftragnehmer werden Zugriffe auf, unter Umständen vertrauliche oder gar persönliche Daten, wie z.B. Passwörter und Benutzernamen für Server, Fotos, Videos, Texte, andere Dateien, eingeräumt, die beide Seiten – Auftragnehmer & Auftraggeber – vertraulich behandeln müssen. Es ist keinem der beiden Vertragspartner gestattet diese erhaltenen Daten oder Dateien, an Dritte weiterzugeben noch deren erhaltenen Informationen, es sei denn, es dient der alleinigen Herstellung, Bearbeitung des Auftrags und dann nur bei mündlicher oder schriftlicher Information gegenüber dem Auftraggeber bzw. Auftragnehmer und dem externen Beauftragten. Externe Beauftrage können sein: Freischaffende- Mediengestalter, Videografen, Fotografen, Homepagedesigner; jedoch nur in Verbindung mit dem Projekt/Auftrag selbst. Nach Abschluss des Projektes müssen diese erhaltenen Informationen, Daten oder Dateien wieder an benningstudios zurückgegeben werden, andern Falls haftet derjenige freischaffende Mitarbeiter selbst dafür und muss für den verursachten Schaden aufkommen. Bei jeglicher Missachtung ist dies als Verstoß gegen das Datenschutzgesetzt zu sehen und kann im Schadensfall juristisch behandelt werden. Bei Verstoß gegen das Datenschutzgesetz, seitens des Auftraggebers, kann außerdem von benningstudios eine Strafe in Höhe von 175% des Auftragspreises gefordert werden.

3.7 Z ahlungsbedingungen

Nach Annahme des Auftrages (=Vertragsunterzeichnung oder Kauf/Ersteigerung bei Ebay oder anderen Verkaufsplattformen) ist der zu entrichtende Betrag den Verkaufsbedingungen entsprechend zu entrichten. Bei Projekten die länger als 3 Wochen dauern, wird von benningstudios an den Auftraggeber eine Teilrechnung gestellt für bereits geleistete Dienste. Nach Abschluss des Auftrages wird im Normalfall dem Auftraggeber eine Rechnung gestellt, die dieser innerhalb 14 Tage zu begleichen hat. Wird diese Frist nicht eingehalten, nimmt benningstudios Gebrauch von dem Gesetz zur Beschleunigung fälliger Zahlungen. (Mahnung + Mahnzinssatz)

3.8 Gewährleistung / Haftung

Termingerechte Übergabe der Homepage an den Auftraggeber kann nur in bedingter Form gewährleistet sein und zwar wenn a) alle Fristen der Datenübergabe erfüllt wurden b) keine technischen Probleme während der Erstellung aufgetreten sind wie z.B. Serverprobleme c) keine sonstigen Ereignisse wie Krankheit oder Todesfälle aufgetreten sind.

benningstudios übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt der Homepage ins besondere nicht auf gewalttätige Inhalte, obszöne Inhalte, pornografische Inhalte, Links auf andere Homepages und deren Inhalte, o.Ä.
Es wird jedoch vor Übergabe und Umzug auf die Hauptdomain eine Sichtprüfung stattfinden, und bei Bedarf oder einer Auffälligkeit, der Auftraggeber über den Sachverhalt informiert werden.

4. Zusätzliche Leistungen

Wenn von benningstudios für den Auftraggeber andere Leistungen als wie die von beningstudios angebotenen Leistungen mit Dritten vereinbart werden, wie z.B. Domainbestellungen /Webhost etc., so handelt benningstudios insoweit nur als Vermittler. In diesen Fällen gelten die Geschäftsbedingungen des jeweiligen Leistungserbringers/Anbieter.

5. Schlussbestimmungen

5.1 Gerichtsstand ist Traunstein

5.2 Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vertrages lässt die Wirksamkeit dieses und der übrigen Bestimmungen unberührt, soweit Treu und Glauben dem nicht zwingend entgegenstehen. In einem solchen Falle ist die ungültige Bestimmung so umzudeuten, oder zu ergänzen, dass der mit der ungültigen Bestimmung beabsichtigte wirtschaftliche und rechtliche Zweck erreicht wird.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok